Hier finden Sie uns

1. FC LoLa 

Finnische Allee

Hohenlockstedt

Herzlich Willkommen beim 1. FC LoLa
Herzlich Willkommen beim 1. FC LoLa

Hallenturnier MTSV Hohenwestedt

18.01.2020, ca. 17:40 Uhr, noch 10 Sekunden zu spielen, Spielstand gegen den MTV Meggerdorf 2:2, Kopfball von Michael L. konnte pariert werden, Nachschuss Michael L.: Tor! Somit konnten wir das letzte Turnierspiel (Spiel um Platz 6) mit 3:2 gewinnen und zumindest mit einem Erfolgserlebnis nach Hause fahren. Aber beginnen wir von vorn. Wir machten uns mit Norbert, Timo, Michael L., Panos, Kai, Lars, Rolf, Günter, Michael H. und Michael Z. auf den Weg nach Hohenwestedt, um einen der vorderen Plätze beim Hallenturnier in Hohenwestedt zu ergattern. Was auch durchaus machbar gewesen wäre. Doch leider erreichte an diesem Tage keiner seine Normalform und im letzten Spiel konnten wir nur mit einem Sieg die rote Laterne noch abwenden. Im ersten Spiel gegen den TS Schenefeld fing das Dilemma eigentlich schon an. Kai stand vor dem leeren Tor, musste nur einschieben, doch anscheinend durch die tiefstehende Sonne, den stark wechselten Windverhältnissen und dem matschigen Boden in der Halle ging der Ball an der Innenpfosten. Fast im Gegenzug ging Schenefeld in Führung. Wir konnten zwar durch Tore von Lars und Timo das Spiel drehen, doch kurz vor dem Ende kassierten wir noch den Ausgleich durch ein Eigentor (Norbert wurde nach einer Ecke unglücklich angeschossen). Im zweiten Spiel gegen Wrist brachte uns Panos in Front, doch hier konnte Wrist das Spiel drehen und ging mit 2:1 in Führung. Immerhin konnte hier Timo seine Erfahrung nutzen und netzte noch eiskalt zum 2:2 ein. Die darauf folgenden drei Spiele kann man in der Kategorie "Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß" verbuchen. Gegen den MTSV Hohenwestedt A (1:3), den TSV Lütjenwestedt (0:5) und gegen den MTSV Hohenwestedt B (0:3) gab es drei verdiente Niederlagen. Es lief berhaupt nichts zusammen. Immerhin konnte Timo seinen dritten Turniertreffer erzielen, wobei er seinem Spitznamen "Shooter" wieder alle Ehre machte. Nach diesen verkorksten Spielen ging es dann im letzten Spiel gegen den MTV Meggerdorf darum, nicht als erste Mannschaft bei der Siegerehrung aufgerufen zu werden. Alle gingen noch einmal an ihre Schmerzgrenze, hauten sich voll rein. Denn wir wußten, mit nur spielerischen Mitteln war kein Blumentopf zu gewinnen. Rolf erzielte mit einem sehenswerten Heber (dabei wurde er noch schön vom gegnerischen Torwart abgeräumt) die Führung. Doch Meggerdorf konnte ausgleichen. Wiederum mit einem Heber über den Torwart erzielte Panos die erneute Führung zum 2:1. Auch hier postwendend der Ausgleich. Doch dann kam die letzte Spielminute. Michael L. ging nach vorne, Super-Kombination durch die gegnerische Abwehr, Michael L. alleine vor dem Torwart und versucht ihn mit der Hacke zu überwinden. Naja, was soll man sagen. Warum auch einfach, wenn es auch schwierig und geil sein soll. Doch Michael L. bekam noch seine zweite Chance. 10 Sekunden noch auf der Uhr, nach dem parierten Kopfball bekam Michael L. den Ball wieder auf seinen rechten und donnerte den Ball in die Maschen. Erster Sieg im letzen Spiel und die rote Laterne abgewendet. Jetzt heißt es beim Turnier in Wrist am 08.02. die Moral vom letzten Spiel zu zeigen und uns beweisen, dass wir es besser können. 

 

"Die Spieler waren schwach, wie eine Flasche leer"

Etwaige Vergleiche zu den oben handelnden Personen sind frei erfunden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1. FC LoLa