Herzlich Willkommen beim 1. FC Lola
Herzlich Willkommen beim 1. FC Lola

Der 1. FC Lola holt wichtige 3 Punkte im Abstiegskampf

Am Freitag den 17. April gastierte der FC Lola beim TSV Neuenkirchen. Die Vorzeichen für dieses Spielen standen nicht gut, so verlor man vorherige Woche gegen TuS Krempe klar mit 0:4 daheim. Der Trainer Thomas Garczarek nahm sein Team im Vorwege in die Pflicht und appellierte an die neugewonnene Teamqualität und den daraus nötigen Anspruch, Spiele gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte zu gewinnen. Es schien als ob jeder diese Worte verinnerlicht hatte und gewillt war diese umzusetzen.

Von Beginn an stand die Defensive, unter Führung von Neu-Libero Florian Wannewitz, sehr stabil und bemühte sich kontrolliert ein Angriffsspiel aufzuziehen. In der 4. Minute wurde dann ein Konter nach Vorarbeit von Finn-Lennard (Lenny) Weidlich von Robin Schmidt verwandelt. In der Folgezeit konzentrierte sich der FC Lola in seinem Auswärtsspiel, mit Erfolg, auf die Defensivarbeit, ehe in der 45. Minute Roland Ralfs gnadenlos aus 16 Metern vollstreckte. So ging der FC mit einer 0:2 Führung in die Kabine. Verletzungsbedingt musste der Trainer den gut aufspielenden Marco Brethauer in der Halbzeit auswechseln. Für ihn kam Lasse Schierbecker ins Spiel. Die 2. Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Der FC überzeugte mit einer sicheren Abwehrleistung, unterstützt durch das Mittelfeld und den Sturm. Nach 52. Minuten musste dann Lenny Weidlich angeschlagen den Platz verlassen, für ihn kam Ole Hofmann ins Spiel. Dieser schnappte sich gleich das Leder und setzte einen 30 Meter Sprint an, wobei er im Strafraum nur mit einem Foul zu stoppen war. Zur Verwunderung aller gab der Schiedsrichter den fälligen Strafstoß nicht. Beim anschließenden Versuch den Ball zu klären wurde dann Roland Ralfs zu Fall gebracht, Strafstoß. Der Elfmeterschütze Nils Meyer behielt auch bei diesem wichtigen Strafstoß die Nerven und verwandelte diesen sicher (55. Minute).

Die 0:3 Führung hielt nur 2 Minuten bestand, als sich Tom Schich in Florian Wannewitz bewegte und zu Fall kam. Den fälligen Strafstoß konnte Denny Schich sicher verwandeln. Keine 5 Minuten später zeigte der Schiedsrichter wieder auf den Punkt. Was war geschehen? Ein vorheriges Foul an Timo Böge wurde nicht geahndet, wodurch sich wiederum Tom Schich Platz im Strafraum schaffte und dieses Mal mit Nils Meyer zusammenstoß. Auch diesen Strafstoß verwandelte Denny Schich (62. Minute). Nun gab es aus Neuenkirchener Sicht kein Halten mehr. Lediglich die mitgereisten Zuschauer motivierten den FC mit Sprechchören, damit dieser sich nicht selbst um die Früchte seiner Arbeit brachte. Die aufgeheizte Stimmung neben dem Platz übertrug sich in der Folge auch auf den Platz. Die Zweikämpfe wurden härter, blieben aber fair. So konnten beide Mannschaften wenige Strafraumszenen erspielen. Erst in der 79. Minute konnte Ole Hofmann sich gegen zwei Abwehrspieler durchsetzen, am Torwart vorbei spielen und das Leder zum 2:4 einschieben. Dieses Tor gab der Mannschaft merklich Sicherheit im Spiel. In den darauffolgenden Minuten versuchte der TSV Neuenkirchen vergebens alle Kräfte für den Angriff zu mobilisieren. Hierdurch ergaben sich große Lücken in deren Abwehrreihen, sodass Roland Ralfs in der 90. Minute den zu weit vorne stehenden Torwart bemerkte und aus 30 Metern zum Traumtor ansetzte. Dieses Tor stellte zugleich den Schlusspunkt dar. Der FC Lola meldete sich mit einer geschlossenen und kampfstarken Leistung zurück. Ein großer Dank geht an die mitgereisten FC Lola Zuschauer.

Es spielten: Rene Meyer, Niklas Weissbach, Alexander Hartmann, Timo Böge, Finn-Lennard Weidlich (Ole Hofmann ab 52. Min.), Christian Klindt, Nils Meyer, Marco Brethauer (Lasse Schierbecker ab 45. Min.), Roland Ralfs, Florian Wannewitz, Robin Schmidt

Aktuelle Lage der Frauen

Nachdem uns einige der SG Spielerinnen auf recht unschöne Art und Weise verlassen haben, war es uns nun leider nicht mehr möglich die Saison zu beenden.

Schweren Herzens mussten wir unsere Mannschaft vom laufenden Spielbetrieb abmelden.

Selbst mit den fehlenden Spielerinnen war unsere Personaldecke in der Hinrunde immer ziehmlich dünn und mehr als 13 Spielerinnen standen nie auf dem Zettel.

Doch jetzt war es uns unmöglich überhaupt noch 11 Spielerinnen zusammen zu bekommen.

An Training war eh nicht mehr zu denken, da unsere Trainerin eh fast nie da war und wir nun auch einfach immer zu wenig Leute waren.

 

Doch es geht auf jeden Fall weiter mit dem Frauenfußball beim 1.FC Lola, denn für die nächste Saison sind die Planungen bereits abgeschlossen!

Mit dem neuen SG Partner Hohenasper SC, die jetzt schon eine erfolgreiche SG mit den B-Juniorinnen zusammen gestalten, geht es in die neue Saison.

Die B-Mädels gehen fast alle geschlossen in den Frauenbereich hoch.

Die beiden Trainer Michael Otto und Andreas Koch können dann aus einem Kader von ca. 25 Leuten sicherlich eine Mannschaft zusammen stellen, die oben in der Kreisklasse A mitspielt.

 

Das dies keine leichte Saison wird war uns klar doch nun fühlt man sich doch von einigen echt im Stich gelassen.

Es ist schade, dass die SG Lola so auseinander geht. Wir Lolaner denken einfach zurück an die Erfolgreiche Saison letztes Jahr (Meisterschaft und Pokalfinale) und freuen uns auf die nächste Saison!

 

#naechstesaisonwirdallesbesser<3

 

Maria Kramer

Sparclub ! Es sind noch Plätze frei !!!

Geld sparen im Jahr 2015?

 

Bei Interesse bitte im Sportlerheim melden.

Es sind in dem Sparkasten noch Kapazitäten vorhanden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1. FC Lola